artist_nathalie_de_borah_1100_400

fblogo50 twitter_logo_50  buttonbooking

Biographie English:

After successfully finishing school having gained her German “Abitur”, she began to study medicine, but she never quite managed to suppress her awakened passion for techno music. In 1995 she became resident DJ in the famous ‘Poison Club/Düsseldorf‘. At the same time her ambitions became focussed towards creating her own record productions. Just a short time later, in association with Chris Liebing and Andrew Wooden, she brought out her first release “La Folie” (Global Ambition) which completely reflected her unique style – a mixture of pumping, progressive grooves and techno URSOUND.

As Nathalie particularly loves her independence and is very single-minded, she got together with Eric Wesenberg to set up a joined studio, so that she was able to pursue her artistic ambitions at all times. The next bit of success was just round the corner: Helped by her contact Ian Pooley, she was able to cut a deal with the cult label ‘Force Inc. US’ and the subsequent release “Nathalie de Borah-Heart but House“  acquired cult status.

Her career was “crowned” at Mayday 99, Mayday 2000 und Mayday 2001 (Westfalen Hallen/Dortmund). Nathalie de Borah had thus been finally admitted to the ‘DJ Olympians’. Up until today, she has launched about thirty releases. Remixes and various projects such as “Die Telematiker-Need no Sleep” (a track which even became the hymn of the Street Parade‘/Zurich 2001!) prove her versatility and demonstrate a wide musical variety of music productions. Her co-producers have included Ramon Zenker (Hardfloor), Olaf Wollschläger (Vorsprung durch Technik) and L.U.P.O. (Low Spirit Posse). The results of these explosive artistic mergers range from ‘Pumping Progressive Sound’ to electro to modern Ursound-Techno. In all releases you can always detect the individual mark of Nathalie de Borah’s dynamic style.

Along with her friend Eva (Booking Agency:Toxic and Disturbing Booking), in 2012 she founded the innovative series of events „Trust in Techno“, which transport you back to the real spirit of electronic music ,new sounds and amazing nights.

Biografie Deutsch:

Noch während ihres Medizinstudiums beschloss Nathalie de Borah ihr Leben der elektronischen Musik zu widmen.1995 wurde sie Resident Djane im berühmten Poison Club/ Düsseldorf. Gleichzeitig erwachte in ihr ebenfalls der Ehrgeiz eigene Musikproduktionen zu kreieren. Mit Chris Liebing und Andrew Wooden erschien ihr erstes Relelease „La Folie“ (Global Ambition) kurze Zeit später und entsprach ganz ihrem Auflegstil- einer Mischung aus pumpenden, progressiven Grooves und technoidem URSOUND.

Da Nathalie jedoch besonders ihre Unabhängigkeit liebt und recht zielstrebig ist, schloss sie sich mit Eric Wesenberg zusammen um ein eigenes Studio zu betreiben, damit sie zu jeder Zeit ihren künstlerischen Ambitionen nachgehen konnte. Der nächste Erfolg ließ auch nicht lange auf sich warten, da sie durch den Kontakt zu Ian Pooley als bald einen Deal mit dem Kultlabel ‚Force Inc. US‘ abschließen konnte und das Release „Nathalie de Borah – Heart but House“ eine Kultscheibe wurde.

Gleichzeitig stieg Nathalies Beliebtheit bei den Partygängern, die besonders ihren einzigartigen ‚Ursound‘ zu schätzen wussten, so dass weit über die Grenzen Deutschlands hinaus ihr guter Ruf Schlagzeilen machte. So bereiste sie fast alle europäischen Länder, USA, Kanada und Australien. Auch auf allen wichtigen Events und in den angesagtesten Clubs war und ist sie sozusagen allgegenwärtig.

1997/1998 bekam die Turntable – Queen ihren ersten und wohlverdienten Majordeal bei ‚Virgin‘ mit dem Release „Nathalie de Borah: Living on Video“. Ihre Karriere wurde auf der Mayday 99, Mayday 2000 und Mayday 2001 (Westfalen Hallen/Dortmund) gekrönt. Nathalie de Borah war damit endgültig in den ‚Olymp der elektronischen Musik‘ aufgenommen worden.

Mittlerweile gehen an die vierzig Releases auf ihr Konto. Remixe und verschiedene Projekte zeugen von Wandlungsfähigkeit und einer großen musikalischen Bandbreite der Musikproduktionen. Zu den Co-Produzenten zählen u.a. Ramon Zenker (Paffendorf-Where are You), Olaf Wollschläger (Vorsprung durch Technik) und L.U.P.O. (Low Spirit Posse). Die Resultate der explosiven Künstler-Fusionen reichen von “Puming Progressive Sound“, über Electro bis zum Ursound – Techno. In allen Releases erkennt man stets die individuelle Note des dynamischen Stils von Nathalie de Borah.

Seit 2012 etablierte Nathalie mit ihrer Freundin Eva Helmrich die Veranstaltungsreihe „Trust in Techno“, die meist monatlich stattfindet und durch ein qualitativ hochwärtiges , nationales und inernationales DJ-Booking besticht. Die Eventreihe ging bereits auch schon europaweit auf Tour (Schweiz, Kosovo, England etc.).

Releases:

La Falie (Global Ambition/Undercover Music Group)

Nathalie de Borah – Heart but House (Force Inc.US)

Nathalie de Borah-Living on Video (Virgin)

$upergirl-Rich and Famous (Diamonds & Pearls Music)

$upergirl-Dead & Famous (EastWest Rec.)

Nathalie de Borah-High Noon (Virgin)

Nathalie de Borah-Baronesse (Media Rec.)

De Borah feat. Onassis – We bring You Love (Kosmo)

Die Telematiker – Need no Sleep (UCMG /Proton Rec.)

Paffendorf-Where are you (Gang Go/Edel)

und viele andere…